Originalfoto ansehen

 

PROBLEMHUND-PROBLEMKATZE.de

 

 

 
Startseite  

 

Mein Name ist Jessica Kittner und ich bin Tierpsychologin für Hunde und Katzen. Diese beiden Tierarten beglei-ten mich seit ca. 20 Jahren. Dadurch habe ich schon allein im privaten Be-reich viel Erfahrungen sammeln können. Ich war schon immer eine Forschernatur und habe ettliche Hunde- , Wolfs- und Katzenbücher gelesen, viele Dokumentationen angesehen (auch über die wilden Formen wie Wölfe, Falbkatzen) und habe bei Hundespaziergängen tat-kräftig fremde Hunde erzogen... Zum Erstaunen der Hundehalter, die manchmal nicht verstehen konnten, wieso Ihr Hund plötzlich "hört", da er dies beim eigenen Frauchen oder Herrchen nicht tat. Nun, ich habe mich immer 100% ig auf den Hund einge-lassen und sein Verhalten beobachtet. Bei Katzen ist es auch nicht anders. Auch hier ist es wichtig die Körpersprache der Tiere zu beachten. Wenn sie signali-sieren "ich habe genug" dann sollte man dies erkennen und respektieren. Wenn nicht, dann wird man eben gekratzt! Da ich viel Respekt für Katzen (und alle anderen Tiere) habe, war für mich das Katzensitting bei Bekannten auch kein Problem. Obwohl die beiden Kätzinnen richtige "Biester" sein sollten... Konnte ich in den 3 Wochen Urlaubsbetreuung nicht fest-stellen. Ich konnte mit ihnen schmusen, spielen und sie auch bürsten. Keinerlei Konflikte. Die Katzenhalter wollten es kaum glauben.

Bei meinen eigenen Haustieren ist es so, dass wir eine sehr enge Bindung haben und hatten. Größere Probleme gab es nie. Kleine Problemchen kommen überall vor - auch in den besten Familien- Vor allem wenn man sich eine Katze oder einen Hund als sogenanntes "Secondhand-Tier" aus dem Tierschutz holt. Oft haben diese armen Geschöpfe eine schlechte Vergangenheit, oft Ängste oder sind schlecht sozialisiert. Aber wer will schon einen so "funktionierenden" Hund oder eine "super" Katze, die einem Plüschtier ähneln? Leben heißt Kompromisse schließen. Auch kein Mensch ist perfekt - wir haben alle unsere Fehler. Gestatten wir unseren Haustieren doch auch die eine oder andere kleine "Macke". Aber wie gesagt, richtige Probleme hatten wir nie. Die Rangfolge ist immer klar definiert, es gibt bei uns Regeln, aber es gibt auch genug Zugeständnisse. Ich gebe zu, dass mein Hund etwas überprivilegiert ist (sie wird verhätschelt und vertätschelt). Dadurch könnte durchaus mal etwas in die falschen Bahnen geraten. Tja, der Vorteil ist aber, dass ich es rechtzeitig erkennen würde und Änderungen im Alltag vornehmen könnte, damit es nicht zu einem Problem erwächst. Nur ist das für einen Laien nicht so einfach...

Wir verstehen uns auch prima!

Wenn Hunde ihr Frauchen oder Herrchen austesten und alles genau beobachten ist es für einen Hundehalter meist gar nicht zu merken. Wenn man manch kleine Meuterei im Ansatz schon bemerkt und vereitelt hätte, wäre es in vielen Fällen nicht zu großen Problemen gekommen. Natürlich bin ich nicht der Meinung, dass man im altertümlichen Stil dem Hund zeigen soll wer der Boss ist. Vielmehr muss man eine gleichmäßige Souveränität an den Tag legen, wie ein Alpha-Wolf.

Ich habe privat viele kuriose Erfahrungen sammeln können. Dadurch merkte ich wie oft die Haustierbesitzer das Verhalten ihres Tieres fehlinterpretieren und dadurch viele kleine Fehler machen, die sich letztendlich aufsummieren. Ich habe mich innerhalb der letzten 20 Jahre enorm weiterentwickelt und nicht zuletzt gab mir mein an der Verhaltensforschung angelegtes Studium nochmals einen Wissensschub. So helfe ich heute Menschen mit Hund oder Katze gern über die kleinen oder größeren Klippen des Zusammenlebens.

Ich habe auch mal klein angefangen und bei meinem ersten Hund viele Fehler gemacht. Beim zweiten Hund etwas weniger und so weiter. Es ist eben wichtig, dass Sie bereit sind Dinge zu ändern, umzudenken, dazuzulernen. Dann werden Sie eine tolle Entwicklung im Umgang mit Ihrem Haustier machen können. Aber bitte seien Sie kritisch, wenn Ihnen ein Bekannter oder Nachbar einen "Super-Tipp" gibt. Es wird viel und gern Althergebrachtes weitergegeben, was heute längst überholt ist...

  Problemhund Problemkatze
Tierpsychologin aus Brandenburg Oberhavel OHV
Tierpsychologie Tierverhaltensberatung
Hund oder Katze mit Problem
Hundeerziehung  Hundetraining Problemlösung Gassiservice Urlaubsbetreuung
Tiertherapie Tierverhaltensberatung  therapieren Umerziehung
Beratung und Hilfe bei Problemen Beratung vor Hundekauf Welpenerziehung
Ueber mich
Tierpsychologie
Probleme
Arbeitsbereiche
Therapie
Beratung
Kleine Hunde- und
Katzenlehre

Themenabende mit Informationen zum Verhalten von Hund und Katze zur Fehlervermeidung

Gassi-Geh-Service Gassiservice gassi gehen  Gassigehservice Brandenburg Oberhavel OHV Leegebruch Oranienburg Germendorf Bärenklau

Urlaubsbetreuung für Katzen Nager Vögel und Aquarien Tier-Urlaubsbetreuung Brandenburg Oberhavel OHV Leegebruch Oranienburg Germendorf Bärenklau Velten Borgsdorf

Email-Adresse und Telefonnummer für  Berlin und Brandenburg Oberhavel OHV

Tierischer-Service Empfehlungen tierische Links

HundeTagesstätte HuTa Hundetagesbetreuung für Hunde kleiner Rassen für kleine Hunde  Brandenburg Oberhavel OHV Leegebruch

Gassi, Urlaub und Co.
 
Kontakt
Empfehlungen
Impressum/Datenschutz
AGB´s und Preise

 


Wir empfehlen:

zooplus

nach oben  


 

Benutzerdefinierte Suche


Strato DSL

   

.